Theater DUO PERPLEX

Am Donnerstag, den 10.11. hatten wir das Theater DUO PERPLEX zu Gast.

Stefan Schiegl und Stefan Waldner spielten ein musikalisch-clowneskes Stück zum Thema Gewaltprävention: „Wer nicht hören will muss fühlen“ oder „Gleiches Recht für alle“:

„ Die Geschichte……handelt von Patako und seinem kleinen Bruder ZagBum. Patako präsentiert auf der Bühne Starallüren sondergleichen. Er beschimpft und schlägt seinen kleinen Bruder. Sobald dieser einen Fehler macht, unterdrückt er ihn und bringt seine Meinung über ZagBum klar zum Ausdruck: „Ein Nichtsnutz, der nichts kann und nichts weiß und somit nur zum Handlanger geeignet ist.“
Die Situation spitzt sich zu als ZagBum aufbegehrt, sich gegen seinen Bruder stellt und Gleichberechtigung fordert.

Letztendlich beschließen die Brüder dann doch  zusammen der Star zu sein, ein gleichwertiges Paar, das seine Fähigkeiten zusammen einsetzt.“


Die Kinder waren von der ersten Minute an „gepackt“ vom Geschehen und den Darstellern. Schnell erkannten sie die Ungerechtigkeit, mit der ZagBum von seinem Bruder Patako behandelt wurde und stellten sich auf die Seite des schwächeren Bruders.

In der Nacharbeit, im Klassengespräch, wurden dann einerseits die Gewalt und andererseits der richtige Umgang miteinander thematisiert. Die Kinder konnten sich sehr gut in die gespielten Personen hineinversetzen und bewerteten und analysierten das Verhalten der beiden Figuren. Gute Regeln für das eigene Verhalten wurden gefunden.

– Ein sehr lehrreiches und zugleich unterhaltsames Stück ! –