Bauernhofbesuch

Schule auf dem Bauernhof
Wandertag der 1. Klasse am 16.07.2013 bei Familie Pfell in Ederlsdorf

Einen besonderen Schulvormittag erlebte die erste Klasse am 16. Juli: Kathrin und Johannes Pfell sen. luden die Kinder zu sich auf ihren Bauernhof ein.
Von Nottau aus marschierte die Schar nach Ederlsdorf.
Dort gab es Milch oder Kakao zur Stärkung, denn gleich brauchten die Kinder Kraft für das Butterschütteln in einem Einmachglas. Alle waren überrascht, wie schnell aus der flüssigen Sahne in Teamarbeit leckere Butter wurde, die mit frischem Brot und Schnittlauch doppelt so gut schmeckte. Nun wollten die Kinder natürlich wissen, wo die Milch herkommt.
Auf einem Rundgang über ihren Hof zeigten uns Kathrin, Amelie und Johannes Pfell sen. und jun. die Ställe mit den Kühen in allen Altersstufen. Von den erwachsenen Milchkühen, über halbwüchsige Nachkömmlinge bis zu den kleinsten Kälbchen ließen sich alle Tiere bestaunen und streicheln.
Johannes Pfell erklärte den Kindern die vollautomatisierte Melkeinrichtung. Sogar die Wärme der frisch gemolkenen Milch wird genutzt. Ganz wichtig für die Arbeit des Landwirtes ist auch der Computer. Aus der Milch von den Pfellschen Kühen wird in der Molkerei Käse gewonnen.
In einer abschließenden Fahrt auf dem Anhänger des Traktors wurde die muntere Truppe zur Bushaltestelle gebracht und erfuhr abschließend noch viel Wissenswertes über das Futter der Kühe und Getreide im Allgemeinen. Mais, Hafer, Gerste, Roggen , Weizen und Triticalle konnten die Kinder in Augenschein nehmen.
Mit dem gesungenen und getanzten Kikeriki bedankten sich die Schulkinder mit ihrer Lehrerin Frau Seitz für den überaus interessanten und ereignisreichen Schultag.
Begleitet und tatkräftig unterstützt wurden wir von vier Müttern: Frau Lichtenberg, Frau Seidl, Frau Setzer, Frau Steinbacher und dem kleinen Moritz (Steinbacher).